Pflegetechniken

Ziel der funktionalen Klauenpflege ist es, eine gleichmäßige Belastung der Klauen zu erreichen. Dabei sollen Überlastungsschäden (vor allem bei den hinteren Außenklauen) vermieden und damit Anfälligkeiten gegenüber Klauenkrankheiten verringert werden.

Dazu werden folgende Maßnahmen getroffen:

  • Korrektur der Lastenverteilung an der einzelnen Klaue
  • Korrektur der Lastenverteilung innerhalb des Klauenpaares
  • Korrektur von krankheitsbedingten Schäden an der Klaue

Bei der Klauenpflege verwenden wir die Klauenschere und das Klauenmesser. Der Vorteil liegt im Arbeiten ohne starke Lärm- und Staubbelastungen. Dadurch reduzieren wir den Streß bei den zu behandelnden Tieren.

Einsatz des Klauenmessers

  • Entfernung von losen Horn im Ballenbereich
  • Schneiden der Hohlkehlung
  • Bearbeitung von Defekten an der Klauen

Einsatz der Klauenschere

  • Einstellen der Länge der Klaue
  • Schaffung gleichmäßiger Auftrittsflächen bei gesunden Klauen
  • Entlastungsschnitt bei erkrankten Klauen

Eine funktionale Klauenpflege ist zwei- bis dreimal im Jahr empfehlenswert. Bei festgestellten Problemen sollte zeitnah eine Behandlung erfolgen.